Menü

Gewässerentwicklung als kommunale Aufgabe

Ein fachtechnische Instrument für die Ausarbeitung, Darstellung, Vermittlung und Umsetzung der Gewässerentwicklung in einem Einzugsgebiet

Erhalten, Entwickeln, Naturnah umgestalten

Gewässerentwicklung orientiert sich an den ökologischen Funktionen natürlicher Gewässer und umfasst abhängig vom Ausgangszustand:

  •  Belassen und Erhalten
  •  Entwickeln, im Rahmen der Gewässerunterhaltung
  •  Umgestalten, durch Gewässerausbau

Voraussetzung für die Bewertung ist, den Ist-Zustand der Gewässer zu erheben. Diese Applikation dient der Erfassung und Fortführung des Ist-Zustandes  mit allen zugehörigen grafischen und fachlichen Daten.

Im mobilen giscity kann der Anwender schnell und komfortabel auf alle Daten und Informationen zugreifen.

 

Funktionalität

Fachdatenansicht

Das Erfassungsmenü, seine Funktionen und seine Attributierung sind frei konfigurierbar. Mit den Funktionen zum Gewässerentwicklungsplan können Sie folgende grafische Daten und Fachdaten erfassen und bearbeiten:

  • die Gewässerabschnitte
  • die Einbauten
  • die Flächen der verschiedenen Nutzungsarten
  • die Güteachsen mit ihren zugehörigen Meßstellen

Auswertungen

Thematische Auswertung

In der Grafik können Sie die Darstellungsweise der Meßstellen umschalten von einer Anzeige eines Symbols, das der aktuellen Güteklasse entsprechend eingefärbt ist, zu einem Balkendiagramm mit historischen Daten (Gütediagramm).

Standardmäßig ist die Auswertung über die Priorität der geplanten Maßnahmen zu einem Gewässer und die Bewertung nach Werth/Aland (siehe Abbildung rechts) verfügbar.

Weitere thematische Auswertungen können mit der GTI/RDB® Applikation Thematische Auswertung selbst erstellt werden.