Menü

giscity Kanalnetz

Zugriff auf alle relevanten Kanaldaten
Befahrungsaufnahmen und Untersuchungsberichten
Erfassung der versiegelten Flächen

Kanaldaten online abrufen

Haltungsdaten

Haltungsdaten

Das erfasste Kanalnetz umfasst das vollständige Abwassernetz einschließlich der Daten zum Zustand, zur Wartung sowie die Netzberechnung und -bewertung.Weitere Elemente sind neben Schächten und Haltungen auch Einzugsflächen sowie Hausanschlüsse und Straßeneinläufe. Die Verwaltung von Daten zu Untersuchungen, Spülungen, Dichteprüfungen, Sanierungen sowie Herstellungskosten und Abschreibung sind ebenfalls möglich wie auch die Visualisierung von Befahrungsaufnahmen und Untersuchungsberichten.

Die Anbindung beliebiger Dokumente wie z.B. PDF-Dateien, Office-Dateien oder Bilder an einen Schacht oder eine Haltung ermöglichen die zentrale Bündelung aller vorhandenen Informationen zu einem Objekt.

Das Kanalnetz-Modul lässt sich darüber hinaus um zusätzliche Komponenten, wie die hydraulische Kanalnetzberechnung sowie eine Schadensbewertung zur Ermittlung und Planung des Sanierungsbedarfs, erweitern.

Innerhalb von giscity kann man sowohl auf die grafischen wie auch auf die alphanumerischen Fachdaten, Netzberechnungen und Auswertungen zugreifen. Einen Längsschnitt erhält der autorisierte Nutzer automatisch durch Bestimmen eines Anfangs- und Endschachts.

Indirekteinleiter

Indirekteinleiter

Indirekteinleiter

Es besteht darüberhinaus die Möglichkeit, ein Indirekteinleiterkataster zu führen. Zu einem Indirekteinleiter lassen sich neben den Betriebsdaten Informationen zu den dort verwendeten Stoffen und den vorhandenen Anlagen zur Abwasservorbehandlung verwalten. Durch die Angabe eines Netzpunktes im Kanalnetz und eines oder mehrerer dort festgestellter Stoffe läßt sich ermitteln, welche Indirekteinleiter als Quelle der Kontamination in Frage kommen.

Versiegelte Flächen für die gesplittete Abwassergebühr

Als Grundlage für die Festlegung des Regenwasseranteils der gesplitteten Abwassergebühr können die versiegelten Flächen erfasst werden. Dabei kann zu jeder Fläche die Art der Versiegelung mit dem jeweiligen Faktor angegeben werden sowie die Art des Anschlusses an das Kanalnetz (Zisterne mit/ohne Notüberlauf, Versickerungsanlage, direkter Anschluss an Kanal, kein Anschluss, etc.).

Zu einem Flurstück kann ein Erhebungsbogen erzeugt werden mit einem Katasterauszug und der Liste der zugeordneten versiegelten Flächen mit allen relevanten Informationen. Unter Berücksichtigung der satzungsgemäßen Bewertung der Flächen werden hier gleich die gebührenrelevanten Flächen für den Gebührenzahler nachvollziehbar ausgewiesen.